holz-jaeger

FSC® zertifiziert*. Mitglied im GD Holz.

* Nur die mit FSC® gekennzeichneten Produkte sind FSC®-zertifiziert

Teakholzreiniger Hartholzreiniger
Paypal

Kostenloser Versand von Tropenholz-Mustern und von Hartholzfliesen zur Ansicht.

Hier anfordern!

Versandkosten-obergrenze:

220,- Euro.*

Günstige Versandkosten auch bei kleinen Bestellmengen. 

z.B.: 1 Paket 31kg, 240cm = 14,95 Euro.*

 

Versandkosten für alle Schneidebretter, Garten- und Forstwerkzeuge

nur 3,50 Euro.*

*abweichende Versandkosten für deutsche Inseln, Auslandsversand und ab einer Dielenlänge von über 4,50m.

Bürozeiten:

Mo. - Fr.: 09:00 - 17:00 Uhr

 

Tel.: 02293/90799-9

Fax: 02293/90799-8

Mail: info@holz-jaeger.com

 

Lagerverkauf nur nach telefonischer Absprache möglich

Homburger Papiermühle 1

51588 Nümbrecht

 

 

Blog

Grüner Spargel im Hochbeet anbauen / Spargelbeet anlegen (So, 30 Apr 2017)
>> mehr lesen

Geschmiedete Güde Kochmesser der Serie Alpha und Alpha Fasseiche. Das perfekte Weihnachtsgeschenk / Geburtstagsgeschenk für Liebhaber der guten Küche! (Do, 08 Dez 2016)
>> mehr lesen

Gewächshaus Universal 128 von Halls (Di, 19 Apr 2016)
>> mehr lesen

Vergrautes Holz im Außenbereich reinigen und auffrischen (So, 19 Jul 2015)
>> mehr lesen

Fensterlaibungen aus Garapa / Tropenholz für altes Fachwerkhaus bauen (So, 19 Jul 2015)
>> mehr lesen

Gewächshaus Universal 128 von Halls

Um Erfahrung mit dem Halls Gewächshäusern zu sammeln und um mehr Tomaten zu bekommen haben wir uns ein Halls Universal 128 mit 3mm Blankglas in den Garten gebaut. Der Aufbau ist im Prinzip einfach, die Aufbauanleitung hat allerdings Potential nach oben. Besonders problematisch war für mich zu erkennen, in welche Richtung ein Profil zu legen war. Also was die Außen- und was die Innenseite ist. Das könnte in der Aufbauanleitung besser gekennzeichnet werden und würde den Aufbau deutlich erleichtern. In der PDF-Version der Anleitung, die auch auf unserer Webseite eingestellt ist, ist das besser als in der mitgelieferten Anleitung zu erkennen. 

Vor dem Aufbau steht allerdings die Auswahl des richtigen Standortes. Natürlich sonnig und auch nicht zu weit weg von Wasserquellen. Auch sollte der Standort möglichst eben sein. Das erspart viel Arbeit.

Die Löcher für Punktfundamente sind schnell gegraben oder gebohrt, ca. 70 cm tief und ein 80er Kanalrohr als Schalung verwenden. Hier ist wichtig, dass die Maße genau eingehalten werden und alles exakt rechtwinklig ist. Lieber einmal zuviel gemessen, als bereits schief beginnen! Mit der Wasserwaage muss die Höhe aller Fundamente zueinander ausgerichtet werden. Die Eckverbinder des Stahlfundamentes werden direkt in die Kanalrohre einbetoniert.

Wenn das Stahlfundament steht und die Punktfundamente ausgehärtet sind werden die Seitenelemente und die Giebelelemte auf dem Boden liegend vormontiert.

Die Bodenprofile müssen so auf das Stahlfundament, dass sich die hohe Seite der Profile auf der Innenseite befindet.

Die Seitenelemente und die Giebelseite werden auf das Stahlfundament gestellt und miteinander verbunden. Das geht  nur zu zweit! Dann wird das Gerüst mit Klammern an dem Fundament von innen befestigt. Jetzt folgen die Dachstreben, dann die Tür und die Fenster. In die Nut der Dachstreben müssen die Schrauben für die Querverstrebungen und die Verstrebungen im Dachfirst gesteckt werden. Hier muss unbedingt an die zusätzlichen Schrauben für die Fenster gedacht werden.

Der Türzusammenbau ist keine besondere Herausforderung. Der Zusammenbau der  Fenster ist allerdings nicht ganz einfach. Die Fensterdichtung ist bei kälteren Temperaturen zu hart und sollte mindestens 20 Grad Celsius haben. Die Dichtung muss über das Glas gedrückt und an den Ecken mit einem Cuttermesser eingeschnitten werden.  Dann sind die Profile mit einem Gummihammer vorsichtig auf die Scheiben zu "klöppeln". Die Profile werden abschließend mit Schrauben fixiert. Die Fenster werden jetzt mit der Feder in die vorhandene Nut des Dachgiebels geschoben und mit einem kleinen Kunstoffzylinder rechts und links gegen ein verrutschen fixiert.   

Dann wird auf die Profile, wo die Scheiben aufliegen das entsprechende Dichtungsband gedrückt. Das geht einfach und gut. Wenn das erledigt ist, wird zunächst das Dach verglast. Das ist wegen der Höhe etwas schwierig und sollte wieder mit Klappleiter und zu zweit erfolgen. Die Verwendung der Glasklammern klappte nach kurzen Anlaufschwierigkeiten sehr gut. Wichtig ist die Klammern richtig herum zu verwenden. Es funktioniert in beiden Richtungen. Die richtige ist aber einfach und unproblematisch. Siehe hierzu die untere Detailaufnahme einer Glaklammer.

Wir sind mit dem Gewächshaus sehr zufrieden. Die Proportionen sind stimmig, alles ist gerade und fest, nichts klappert. Die Aufbauanleitung könnte besser sein. Insgesamt ist es aber gut in Eigenleistung aufzubauen. Etwas handwerkliches Geschick sollte aber vorhanden sein.

Die ersten Tomatenpflanzen sind bereits gesetzt und wachsen schon in die Höhe. Bei erwarteten Nachtfrösten lassen wir drei Kerzen im Gewächshaus brennen um die Temperatur über dem Frostpunkt zu halten.

 

Wie immer freuen wir uns über eure Fragen und Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0